Ratgeber Garten - Gartenportal und Pflanzen Ratgeber für Garten, Terrasse und Balkon

Die Sämlinge Und Wie Geht Es Weiter Mit Den Exoten Und Anderen Pflanzen Teil 28

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

Kleine Probleme mit den Sternfrucht Sämlingen. Helle Blätter und einige Blätter trocknen ein.
Die Drachenfrucht Pflänzchen haben sich nach 4 Monaten gut entwickelt und stehen jetzt am Fenster ohne direkte Sonne. Die Kakteen brauchen wenig Dünger und bekommen das erste Mal einen Volldünger. Nach dem Düngen in fester Form ist das Wässern wichtig, damit die Nährstoffe sich im Substrat verteilen können.
Feste Dünger drückt man ca 2 cm in die Erde, damit sie nicht abtrocknen. Beim Gießen ist darauf zu achten, das die Sukkulenten nicht ständig nass stehen, da ansonsten die Wurzeln faulen. Die Kakteen vertragen eher einige Zeit Trockenheit.
Die Wüstenrosen Sämlinge sind nach 1,5 Monaten bereit umgepflanzt zu werden. Das Wurzelwachstum in der Kokoserde ist hervorragend und daher pflanzen wir die Wüstenrosen wieder in dieses Substrat um.
Es ist sinnvoll ein entsprechen großes Gefäß zu wählen, so das auch im weiteren Verlauf die Erde recht schnell abtrocknen kann. Ist der Topf zu groß besteht die Gefahr, das die Erde zu lange nass bleibt. Vielleicht ist auch ein kleines, hübsches Glas als Pflanzgefäß attraktiv, wenn man das Gießverhalten bedenkt.
Gedüngt wird nach dem Umtopfen nicht, da die frische Erde ( Kokoserde ) ausreichend Nährstoffe enthält.

Die beiden Avocado Pflanzen entwickeln sich ganz unterschiedlich im Wachstum. Gedüngt werden sie jetzt regelmäßig und stehen noch am Fenster ohne direkte Sonne.
Wenn man kein entsprechendes Fenster hat, kann man mit Gardinenstoff schattieren. Der Stoff sollte allerdings Licht durch lassen.
Die Kiwano Samen die wir getrocknet haben keimen nach etwa einer Woche. Die frisch eingesäten keimen nach zwei Wochen noch nicht.

Die Malus Toringo wachsen sehr langsam und das ist sehr interessant für eine spätere Gestaltung zum Bonsai. Gekeimt sind nicht sehr viele Samen, weil ich nach dem Auflaufen der ersten Samen die Abdeckung weg gelassen habe und die Pflanzen nach draußen gesellt wurden. Abwarten, ob die restlichen Samen noch keimen werde. Nach draußen gestellt habe ich sie, damit die Sämlinge nicht so langstielig werden.

Die Cherimoya Pflanzen sind nach dem Düngen wieder schön grün geworden und wachsen langsam weiter.

Die Baumwoll Pflanzen sind sehr schnell im Wachstum und sind das erste Mal nach der Aussaat am 2.05.2016 gedüngt. Auch die Wurzeln sind sehr schnell im Wachstum.

Die Datteln wachsen langsam nach der Keimung vor etwa 2 Wochen und stecken die ganze Kraft erstmal in das Wurzelwachstum. Sie stehen bei Zimmertemperatur hell und jetzt offen.

Die Chilli Hungarian Yellow, die wir damals zurück geschnitten haben, wächst gut und hat im Gegensatz zu der anderen Pflanze, die wir nicht geschnitten hatten viele kleine Fruchtansätze.

Lithops gracilidelineata, Lebende Stein, Sukkulente bringen wir zur Aussaat. Als Azuchterde verwenden wir auch diesmal Kokoserde. Die Samen werden auf das Substrat gelegt und nicht mit Erde bedeckt. Gutes Anfeuchten und Abdecken mit durchsichtigem Material ist wichtig. Täglich kurz lüften. Warmer ca. 20 bis 25 Grad und heller Standort, keine Sonne.

Die Blutpflaumen Sämlinge wachsen draußen prächtig und sind in der Farbe nur leicht rötlich. Blätter relativ klein und sicher auch als Bonsai gut geeignet.

Die ganze Serie seit dem 19.2.2016 in dieser Playlist zu sehen
https://www.youtube.com/playlist?list=PLo99AxEnBHIEbvAFts8TjHJZs2YQXvGhG

Teil 1 der Filmreihe
https://www.youtube.com/watch?v=mbsg5_HQtXY

Schreibe einen Kommentar

RSS