Ratgeber Garten - Gartenportal und Pflanzen Ratgeber für Garten, Terrasse und Balkon

Wahnsinn! Rasentraktor Ölwechsel Mit Vollsynthetischem Öl Selbst Gemacht!

Dein Video beginnt in 7
Du kannst dieses Video abbrechen in 3

Danke! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Du hast dieses Video dislikt. Danke für Dein Feedback!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlists erstellen.
URL

Beschreibung

Hier zeige ich wie man an einem Rasentraktor mit grösserem Motor einen Ölwechsel macht. Im Grunde ist das fast so wie beim Auto. Der Motor in meinem Mäher hat sogar eine Druckölschmierung mit Ölfilter.
Nach 152 Betriebsstunden probiere ich jetzt erstmal aus, wie gut das Ganze mit vollsynthetischem Motoröl funktioniert.
Obwohl der Motor eine Ölfüllmenge von ca. 1,8 Litern hat, kommt beim Wechseln nur ca. 1 Liter raus. Der Rest bleibt irgendwo anders im Motor, und besonders wohl im Ölfilter. Der hat je nach Grösse zwischen einem viertel und einem halben Liter.
Deshalb muss man beim Wechseln aufpassen, dass man genussvolle wieder einfüllt wie man rausgelassen hat, und auch den Ölfilter sollte man vor dem reinschrauben besser mit Frischöl auffüllen. Dadurch stellt man sicher, dass der Motor nicht trocken läuft und sofort nach dem Starten Öldruck hat.
Aus meiner Erfahrung mit diesem Motor, läuft er mit vollsynthetischem Öl besser als mit dem Standardöl. Das kann aber von Motor zu Motor unterschiedlich ausfallen.
Das vollsynthetische Öl ist wie Gold für den Motor.
Der Motor läuft eigentlich immer mit fester Drehzahl (Vollgas) und die Geschwindigkeit wird per hydraulischem Kupplungsgetriebe gesteuert.
Dieser Traktor würde sich auch sehr für einen Umbau auf Elektromotor eignen, dann könnte man sich diese ständige Ölwechsel sparen. Vielleicht werde ich das mal in Angriff nehmen, wenn der Motor an diesem Gerät total ausgelutscht ist.
Ob das ganze nun eine Verschwendung von gutem Öl ist, steht nun in Frage. Aber da ich hier zur Zeit in den USA wohne kostet so ein Liter Öl hier nur $6, und der Ölfilter nur $3, dazu noch eine Zündkerze und ein paar neue Schneiden, und dann läuft die Hütte wieder wie geschmiert.

Schreibe einen Kommentar

RSS